One lifetime with you
Auf den Wege Budddhas

Meine zweiter Versuch, das bloede Internet hat wieder, wie so oft schlapp gemacht. xD

Kolkata habe ich inzwischen verlassen und bin in die Provinz Bihar weitergezogen. Einer der aermsten in Indien und vielleicht nicht gerade einer sichersten, aber seies drum. Momentan ist die Situation friedlich hier. Bin im Bodgaya. Sagt euch warscheinlch gar nichts, aber spaeter mehr dazu.

Ich finde Kolkata sollte auf jeder Indienroute stehen. Es ist ein Stueck Indien. Westbengalen sind wirklich ganz nette Leute und es gibt einige Sache, die man sich dort ansehen kann und so.

Holi, das Farbenfest von den Hindus habe ich mir in Kolkata angetan xD Auch wenn ich wieder eine Horrornacht a la Durchfall und Uebergeben hinter mir hatte. Und inzwischen auch weiss, wer der Attenttaeter ist. Habe mich an dem ersten Tag und einen Tag bevor Holi mich an Spiegelei in Indien probiert und das Ergebnis ist bekannt. Marsala Omlette habe ich die ganze Zeit vertragen und vertrage es immer noch. Inzwischen ist meine Verdauung fast wieder auf dem Damm, viel nur Plain Rice essen, dann gehts.

Holi war lustig und ich war zweimal voller Farbpulver. Es war witzig, auch wenn manche Jungs es auch mit tatschen versuchten. Man knallt ihnnen eine. Man ist keine 'easy Girl'. Dann war wieder Ruhe und man hatte Spass. All moeglichen Leute haben mitgemacht. Touristen, Hindus, Islams etc. Um vier Uhr bin ich erstemal duschen gegangen, nachdem ich meinte das es vorbei waere und die ersten Leute schon mit Wasserpistolen kamen um die das Farbpulver mit Wasser zuverschmischen. Ich war nie sonderlich gut in Mathe, aber ich weiss, dass eine Mischung ganz schoen in die Haut gehen kann. So verschwand ich lieber. Eine Stunde spater sauber, ohne grosse Rueckstaende zu Vergleich zu den anderen machte ich mich wieder auf die Strasse und war knapp 20 Minuten wieder voll. Fotos habe ich nicht wirklich bei Fest gemacht, da wir die ganze Zeit Angst hatten, dass die Kamera voll mit farben sein koennte. Am Ende habe ich einige Fotos gemacht, aber nicht viele. Also, das Fest ist toll und spaeter sind wir dann in ein Cafee gesessen am Abend nach der zweiten Shower und haben uns ueber den Tag unterhalten.

Uns ueberlegt Holi in Europa, Japan und USA einzufuehren. An Weihnachten mit Baeumen geht ja schlecht. Ist eher schmerzhaft und an Ostern mit Eier. Schmeckt nicht gerade zum anbeissen. Lecker oder ?!?

Also lassen wir Holi lieber in Indien, es aendert sowieso immer das Datum dafuer und es war einfach zu witzig und funny.

Am Abend reisste ich dann von der Howrah -station, ich muesste ueber die famous Bruecke fahren, die angeblich die meiste befahrende Bruecke pro Tag der Welt ist, leider darf man davon kein Foto machen. aber auch egal xD

Um knapp halb sieben Uhr Morgens war ich dann in Gaya, der Zug hatte nur 10 Minuten verspaetung. Juhuu.

Ich fuhr dann mit einer Sammelrikscha nach Bogaya. Ich war muede und war wie immer bei Reisen nicht sonderlich zu Schlaf gekommen. Es frueh und frisch und Andrea ist muede. Keine sonderlich gute Mischung. Holi war halt auch anstrengend.

Wenig spaeter checkte ich ein im Guest House und ich wollte eigentlich noch am selben Tag die verschiedenen Tempel und den Bedeutendesten davon mit dem Baum unter dem Buddha erleuchtet wurde besuchen. Ich erfuhr dann das Bihar als einzige Providence von Indien zwei Tage feiert. Ich wollte nur noch eigentlich schlafen, als die Besuche zum Tempel sich fast als unmoeglich eroeffneten. Man koennte meine Freude von einem zweiten Holi Tag fast im Gesicht ansehen und in meinem Gedanken war nur. Bett, oh, Bett, wo bist du nur. ????

So, ich habe dann wirklich schlaf nachgeholt der letzten Tagen und habe im eigentlich nicht viel vom Bihar Holi mitbekommen. Habe es verschlafen.

Das Guesthouse hat ein Restaurant mit wirklich guten Momos auf dem Dach und an diesem Abend habe ich dann einer Britin kennengelernt. Es war einfach nur lustig und mit ihr bekundete ich gestern Bodgaya. Den Tempel mit Baum. Cat und ich sassen mehr als eine Stunde dort um ihm. Wir konnten es einfach nicht glauben wie ruhig es hier war und niemand uns nervte. Wir beobachten die Leute. Interessanten. Verschiedene Nonnen und Moenche in verschiedenen Farben von Gewaender. Jungen in Gewaender und Hindu Familien, die einen Familienausflug in den Buddha Tempel veranstalten, Touris, Buddhisten aus ganzer Welt. Es war einfach ein Mix Bild und einfach herrlich. Wir versuchten auch eins der Blaetter vom Baum zu kriegen. Meist waren andere schneller und wir bekamen dann von einem anderen Briten Blaetter, da er schon 3 Wochen vor Ort ist und schon einige gesammelt hat. Er meinte dann zu uns wir sollten wirklich nach Sikkim reisen, dass waere ein anderes Indien. Also, reisen wir am Montag gemeinsam nach Sikkim. Varanasi kann warten und ich habe nicht mehr viele Orte auf meiner Liste und muss eine letzten Wochen Indien aus Kosten. Ohne Druck. Auch wenn ich mich schon auf die Heimat freue.

Ein Erleuchtung habe ich keien bekommen, auch wenn wir dort hinter dem Tempel rumgessen sind. xD

Dann besuchten wir dann die verschiedenen Tempeln. Einige buddhhistische Laender aus aller Welt haben hier Tempel gebaut und man kann sie einfach ansehen. Man wird nicht von Priester bequengelt oder so. Es ist friedlich. Cat hat wie ich ein Koller gegen den Hindu und Islam Gebaeude bekommen. Mit ihren Geldforderung, geldgierigen Priester und ueberhoehten Einritten uns total auf den Wecker gehen. Nach unserer Meinung mit ihren Gebaueden und Religioesitaet zur Hoelle fahren sollen und uns von Pelle ruecken sollen.

Es sind Tempel aus Tibet, Nepal, Vietnam, Japan, Bangladesch, Thailand und etc.

Es war fuer uns ein wenig als wuerden wir selbst in das Land reisen einfach ohne Flugticket, es war einfach interessant und mal wirklich was anderes. Ein anderes Indien. Buddhismus ist irgendwie ein total friedliche Religion und die einzige Religion der Welt, die Mann und Frau wirklich auch als Gleichwertig ansehen.

Es ist lustig hier in der Menge zu gehen zwischen Inder mit ihren Saris und Kleidungen und im Meer der Gewaender der Moenche und Nonnen zuegehen.

Habe mir sogar einen kleinen Buddha aus Bronze gekauft fuer 5 Franken, was aber ein hartes Handeln erfordert hat, aber ich wollte nicht mehr ausgeben. Muss einfach langsam auf die Kohle schauen ^^

Von was muss ich auch in der Schweiz leben. Ich habe genug eingekauft fuer mich und anderen ^^

Gruesse aus Bodgaya, auch wenn bei mir keine Erleuchtung von statten gegangen ist.

Eure

Andy

14.3.09 09:05


Werbung


Kolkatta Part II

Hi 'meine' Leser

Hoffe euch hat es nicht eingeschneit.

Mir gehts wieder besser. Ich lebe noch. Mein Magen auch und Kolkata auch. Ist doch eine zufriedenene Nachricht.

Ich habe mich am naechsten Tag einfach mit Immofium vollgestopft und habe mich nochmal ein wenig geschont. Ein Hoch auf die Medizin. Jetzt ist wieder alles Paletti, leider kann ich erst am elten Maerz Abends weiter reisen nach Gaya. ANSCHEINEND ist alles ausgebucht und ich muess an Holi in der Stadt bleiben. Holi ist das Farbenfest der Hindus, aber es machen wohl alle mit. Sicher hat der einte oder andere dies schon in den Filmen gesehen. Es war immer mein Lieblingsfest in den Filmen, die indischen Hochzeiten waren fuer mich einfach to much, aber Holi war einfach mal was neues und sah immer so stoll aus. Mit all dieses verschiedenen Farben.

Leider hat das Fest inzwischen ein schlechten Ruf bekommen, weil sie mit Oel schmeissen und das Festgetuemmel fuer klauen, tatschen und etc benutzten. Den Touristen wird schon jetzt empfohlen an dem Tag zwischen acht Morgens bis zwei Uhr Mittags immer Zimmer zu bleiben. Ich kanns, aber net lassen, moechte unbedingt Bilder von dem Spektakel schiessen, aber keine Farbe abbekommen. Wenn ich schon da bleiben muss und nicht reisen kann.

So, habe ich ein Fensterplatz in einem der Shops an der Strasse und kann alles mir anschauen und werde verschomnt. Muss mich nur am Morgen frueh rueberhuschen. Da ich da in den letzten Tagen Dauergast war, da ich wieder mit meiner gesamten Family und Freunde telefoniert habe. Musste einigemale da auftauchen, da ich bis heute nach Mittag eine Person nicht wirklich erreicht habe und mir einfach Sorgen gemacht habe. Was inzwischen total fehl am Platz war und sich anscheinend alles in dem Falle zum besten wendet. Worueber ich froh bin.

Doch was, ich habe Bilder von Darjeeling. Da ich die meiste Zeit dort mit 3 Deutschen rumgehangen bin und mit denen noch schriftlichen Kontakt halte, habe ich welche bekommen von ihnen. Meine waren aehnlich und vielleicht nicht ganz professionell. Aber besser als keine.

Ah ja, ich danke dir Matze <3

Hier koennt ihr sie ansehen.

 

 http://s240.photobucket.com/albums/ff24/Lupinbaby/Travelling/DARJEELING/

 

 Werden meine letzte Bilder sein, der Rest wird folgen wenn ich zurueck bin ^^

Na, wo bin ich letztemal mit meiner Erzaehlung haengen geblieben. *schnell nachlesen geh*

Ach, die Toy Train Fahrt. Die war lange, aber die Aussicht war klasse, auch wenn mich nach knappen 3 Stunden die gesammte Umgebung den Hals herausging. Es sah fuer bald aus als sei ich zu Hause. Es war gruen und es hatte Berge. xD

Der Zug hatte schluessendlich ueber 3 Stunden verspaetung. Somit habe ich meinen Anschlussbus nach Patna verpasst. Dann habe ich mich den anderen Travellern und einer aelteren Inderin angeschlossen, die schon 35 Jahren in Texas in der USA lebt. jaja welches Texas sonst ^^
Die gingen nach Kolkata und ich wollte nicht in Shiliguri bleiben. Als wir darein gefahren sind war es schon dunkel und wie so oft faehrt man zuerst Kilometer lang durch die Slums. Dort sah ich wieder mal Kinder zwischen 2 und 12 Jahren, manche hatten was an und andere wieder nicht. Sie versuchten ein Fuer zu machen. Wie jedesmals trifft mich so ein Bild und da habe ich mich entschieden ich bleib nicht hier und warte bis zum naechsten Tag bis 17 Uhr wieder, bis der Bus kommt. So, habe ich am Bahnhof ein normales Sitzticket gekauft und dann im Zug mich an in die bessere Klasse hochgekauft. Schlussendlich bin dann mit den anderen Traveller in der Sleeper class gelandet. Wie immer sind wir am naechsten Tag mit zwei Stunden verspatung in Kalkutta angekommen. Ich hatte in der Nacht Fieber im Zug mir ging es alles andere als gut. Beim Nacht essen habe ich Rotz und Loeffel geweint wegen der Schaerfe im Essen. Die mir inzwischen nur noch manchmal was ausmacht.

Ich habe den Tag ruhig angehen lassen, da ich fix und alle war und am naechsten Tag ging es mir noch schlechter.
Husten und Durchfall sind keine gute Mischung xD
Wicks Bonbons habe ich mich eingedeckt.
Inzwischen habe ich auch entdeckt, dass sich meine Zehen ins Fleisch eingewachsen sind, was mir weh tut, aber ich werde es drauf ankommen lassen. Und mich hier in Indien auf keinsterweise aufschneiden lassen.


Also, ich bin froh in der Hitze zu sein wieder.

Gestern habe ich mir einen alten Friedhof angesehen. Aus der Bristish Raj Zeit, da sind nur die Briten begraben. Sie sind alle so zwischen 1700 bis 1810 gestorben. Der Friedhof war klasse, eine richtige Kulisse fuer ein Horrorfilm. Alles so modrig, alles voller Laub und viele Kraehen. Bin glaube mehr als eine Stunde da rumgelaufen und mir die Inschriften gelesen und so. Habe auch Fotos gemacht.

Das Grab von Mutter Theresa habe ich auch besucht. Es ist eigentlich recht schlicht fuer so eine Person.

Aber in den letzten Tagen sind mir viele Japaner begeget. Finde mal was anderes.

Ich verabschiede mich jetzt ^^





 

9.3.09 12:54


Wieder in Kolkata

 Meine Titel / Ueberschriften ideen sind gerade fast zu beneiden ^^

Bin gerade in Kolkata. Richtig gehoert. Wieder da. Warscheinlich seit ihr ueberrascht und dass bin ich auch. Meine Plaene wurden total ueber die Klippen geworfen. Nu8r weil der Toy Train verspaetung hatte.

Habe unten noch einen Auszug von einem Mail an eine gu ten Freundin  beigefuegt.

Beruehmte Aussagen zu Kolkatta, die das letzte mal vergessen habe, zu erwaehnen.

'Warum nicht ein Gedicht über einen Haufen Scheiße schreiben, wie Gott ihn fallen lies und Kalcutta nannte. Wie es wimmelt, stinkt und lebt und immer mehr wird.” Günter Grass, von dem diese Worte stammen, ist nicht der Einzige, den die ehemalige Hauptstadt Britisch- Indien an seine ästhetischen, moralischen und psychischen Grenzen geführt hat. Mathma Ghandi bezeichnete sie als “die Pestbeule Indiens”.

 

So, mal zu beginnne ich zu erzaehlen. Von Anfang an. Ueber meine Tage in Darjeeling und etc.

Dargeeling, die englischen Hill - Stations im östlichen Himalaya.

Einiges erscheint noch "very british" rings um Darjeeling. Die grünen, gepflegten Teeplantagen, die museale Dampfeisenbahn, die mit grünem Wellblech gedeckten Kolonialhäuser und nicht zuletzt der Nebel, der häufig durch die Täler zieht. Der Blick auf den dritthöchsten Berg der Welt, den 8500m hohen Kanchenjunga allerdings, den sucht man in Europa vergeblich.

Vieles ist noch typisch britisch.

Vor der gigantischen Bergkulisse des östlichen Himalaya zieht sich 80 km nördlich von Shiliguri in 2100m Höhe gelegene Ort Darjeeling viele Kilometer einen Gebirgskamm entlang. Hier in diesem Gebiet mit 3000km2 wachen die besten Teesorten der Welt, die regelmäßig internationale Auszeichnungen bekommen.

Darjeeling produziert mittlerweile 25% des indischen Tees, die Plantagen rund um Darjeeling und Kuseong erzielen regelmäßig - und berechtigterweise - die höchsten Preise der Welt. Hab mir welchen gekauft, dennoch liess ich mich zuerst beraten von Einheimischen, da ich keinen Abgepackten Tee wollte, der eigentlich nur aus Teeabfall besteht. Er riecht lecker.

Ich glaube von der Aussichtsplattform, habe schon berrichtet. Also, jetzt mache ich es ein wenig informartiver.

An diesem Morgen sind wir (und andere Touris) mit einem Jeep um 4:15 Uhr los gegangen in der eisigen Kälte und sind auf den Tiger Hill (2590m) gestiegen um das einzigartige Bergpanorama und den Sonnenaufgang über dem Himalaya zu erleben. Bei guter Sicht sieht man von hier den Mount Everest, Lhotse, Makalu, Kangenjunga und Janu und Kabru sehen. Wo wir nichts gesehen habe.

Am naechsten Tag wurde ich von meinen Vermieter geweckt und um sechs konnte ich den Kanchenjunga sehen. Also die Umrisse, dennoch nicht die klare Sicht, aber besser als nichts.

Habe inzwischen wieder eine Kamera. Eine neue, aber es ist schon eine Sache eine Digitalkamera zufinden, mit Akku und nicht mit Batterien. Also indische Batterien halten meist nicht lange und ich kaufe mir fuer meine Taschenlampe meist nur die wenig tueren Duracel Batterien. Die halten xD

Habe jetzt ne kleine Kodakkamera und kann sogar die Sprache in German umstellen, halt ne China Fabrikation.

Die Bilder von alten Kamera sind alle auf der Memory card und sicher verwarrt. Sind alle zum Glueck noch da.

So, jetzt noch was. Die Haelfte (mehr als) und bessere dazu noch die Bilder von Darjeeling ( so um 180 Pics) sind weg, habe mit Kamera um hantiert und ploetzlich habe ich alle Bilder bis auf eins geloescht und die Bilder von Toy Train und von der stundenlangen Fahrt, von einer gegenkommenden Dampflokomotive, von Leuten von Darjeeling und Umgebeung sind weg. Ich versuchte sie wieder zubekommen, aber zuviele Bilder auf einmal geloescht und konnte sie nicht mehr zuerueck bringen. war aber tierisch sauer. Habe gleich laut die Himmel und Hoehle verflucht und 4h Stunden mir eingestanden, dass ich ja, selber schuld bin. Bloed, aber was soll ich machen. Kanns nicht aendern. Pech gehabt. Durch diese Dummheit habe ich was gelernt, tue gleich den Loeschschutz rein.

Bevor ich Shoppen gegangen bin, habe ich in der Post nachgefragt" Wie lange diese offen habe?" und dazu "wie lange sie einpacken?" Sie sei bis 17 uhr offen. Also bin ich easy shoppen begangen und dann um 16 Uhr bei der Post aufgekreutzt. Es war nur noch ein Schalter offen und vom Packet einpacker war niz zu sehen. Er sei schon gegangen. Ich solle Morgen kommen. Ende.

Ich hatte schon Toy Train Ticket fuer den naechsten Tag und die Post macht um 9 Uhr auf und der Packer kommt 10 uhr und der Zug waere um 9.15 Uhr abgefahren. Haette ich nichts geschafft. So, bsschloss ich die das Ticket fuer den naechsten Tag cancellend. Nachdem mein Zorn auf die Post vergangen ist, so typisch indisch, wieder halt xD

Hatte keine Lust das Zeug mit zu schleppen nach Bodgaya und es waere auch zuviel gewesen. ^^

Dazu kam noch die hatte keine Lust das ganze Zeug wieder den Berg hochzuschleppen und so beschloss ich das Zeug mit einem privaten Sendedienstr zu schicken a la DHL oder so. So, koennte ich auch am Morgen abreisen und auch wenn das ganze Ding warscheinlich gekommen waere. Und machte vor einem Laden stopp und wollte einfach die Leute dort fragen, wo so ein Paketdienst sei. Klaerte sie auf wegen meinen Postproblem, dann nahmen sie einfach meine Tasche und sagten ich koenne sie uebernacht hier lassen. Morgen wieder kommen und dann zur Post bringen. Sie haben mich wohl total falsch verstanden, aber es war sehr nett. So, liess ich mein Zeug dort, auch wenn am Anfang mir ein wenig murmelig zu mute war. Aber am naechsten Tag war alles noch da. Es gibt auch noch gute Menschen , irgendwie denke immer meist nur das schlechtes von ihnen. Aber das hat nichts mit Indien zu tun, sondern war schon immer so. Manchmal wird dann wieder zum besseren belehrt.

Also, ging erst zur Railway station und cancellte mein Ticket und tauschte eher gegen eins fuer den naechsten Tag ein. Dann um ging 10.30 Uhr a.m betrat ich die Post und um 14.30 p.m verliess ich sie. Es war mein laengster Postaufenthalt meines Lebens.

Eigentlich wollte ich alle in 3 Paeckchen schicken, an drei Orte, aber dass war mir zu teuer, so beschloss ich schnell, alles zuer meiner Familie zuschicken und kann das Zeug dann selber den Leuten geben. Es verfault ja, nicht.

Der Packer fing an das Zeug zuoeffnen und ich sagte ihm er solle das lassen. Dumm sei ich nicht, schicke sicherlich nicht mir Post Drogen nach Hause. Also, hat er es dann gelassen und im nachhinein habe ich erfahren, dass er das machen darf, das wusste ich net. Aber ist ja, auch egal. Das einpacken es Packetes dauerte mehr als eine 1h.

Ich habe extra alles eine Tasche getan. Um die Tasche legte der dann Zeitung und dann verschnuerte dies alles noch. Dann Stoff und vernaehte dies dann. Und dann bei den Naehten verschloss das gesamte noch mit heissem roten Wachs. Das Paket sieht lustig aus. Werde noch ein Foto davon machen, wenn ich wieder zu Hause bin. Habe meinem Vater gesagt, sie sollen einfach das Paket in mein Kinderzimmer stellen. Dann muesste es noch verpackt sein.

Kurz bevor fertig war, haben noch 3 Traveller aus Deutschland die kenngelernt hatte am vorherigen Tag.Dann fuer das einpacken wollte der Oacker dann 200 Rupien, was ein wenig viel erschien. Die anderen sahten dann es sei zuviel, der Packer wurde sauer und dann konnten wir ihn auf 150 Rupien runterhandeln. Mein Paket war im gesamten dann 11 kg und 400 gramm schwer.

Die richtigen Problemen kame erst noch. Der Packer fing uns dann an zu hassen. Die Traveller wollten ihr Zeug in einer Holz-Teekisten schicken. Die war Ende nicht wirklich ganz voll. Der weigerte so es zu verschicken. Das Zeug was drin war, konnte sowieso nicht zerbrechen. Er wollte es einfach nicht verpacken und verschicken.

So, es ging weiter schlussendlich wurde noch der Postofficer (direx) geholt und dieser meinte dann man koennte diese dann nur verschicken, wenn es nicht mehr als 20 kg wiegt. Dies wog es nicht und dann musste dies verpackt werden. um halb drei verliessen wir voellig fertig die Post und beschlossen den Zoo zu besuchen.

Der Zoo war niocht wirklich gross und die Gehege sind einfach zu klein fuer die Tiere. Die Leoparden und der Tiger hatten sowieso eine an der Klatsche. Die liefen hin und her auf einem Fleck. Im Zoo war auch das Himalyan Mountain Center von diesen tibetischen Reise (Everest)gefaehrten von Edmund Hillary. Sein Grab ist auch auf der Flache dieses Anwesens. Das Musseum war interessant. Als "kleine' Schweiz sind wir gut vertretten. Leider kann ich keine Fot zeigen, weil ich bloed war und geloescht habe. Dummheit. Auch wenn ich nie Bergsteigen gehen wuerden, also den Mount Everest hoch. Ich moechte wenn ich schon laufe, noch selber schnaufen koennen.

Leute, ich kann nicht mehr weiter erzehlen, ich muss wieder auf Klo rennen. Mir gehts net gut. Musste mich heute schon mehrmals uebergeben und Durchfall wie Wasser. Ich jetzt rennen. Bin dazu noch erkaeltet von Darjeeling. Es war einfach tierisch kalt.

Habe meine heute abendtliche Reise nach Bodgaya verschoben auf Uebermorgen. Es ist alles besser als in der eigenen Scheisse zu sitzen.

Ich werde euch noch mehr erzaehlen ueber Darjeeling und etc, wenn es mir besser geht.

Habe gerade rausgefunden, das ich an Ostern gar noch nicht zu Hause bin. Dann habe wirklich alle Feiertage im Ausland verbracht.

Mit ganz lieben Gruessen

Eure 'wenig kraenkliche' Andy

PS: DER VERSPROCHENDE AUSZUG VOM MAIL AN MEINE FREUNDIN.

 

" Kolkata ist so ziemlich die aermste, dreckigste, versmogtste Stadt die ich hier in Indien erlebt haben. Es ist einfach total schwer die ganzen Eindruecke zu verarbeiten und in worte zu fassen. Wenn du hier in Kolkata nur vor deine Hoteltuer gehst, schlaegt es wie ein Hammer auf dich ein. Du siehst Kinder die schwere Saecke oder Kisten schleppen, Muetter die ihre halbverhungernten Kinder fast nicht mehr im Arm halten koennen, weil sie selber zu schwach sind, wenn du Familien siehst die in der Bahnhofshalle schlafen muessen, da sie kein Zuhause haben und alle dem noch von Polizisten aus dem Schlaf gepruegelt werden, da sie im Bahnhof zusammen gekauert auf dem dreckigen,verpissten Boden liegen um sich ein paar Stunden von dem Strassenleben zu erholen.. wenn du 20km nur durch Slums mit dem Zug faehrst, wo es so sehr stinkt, dass du das Wuerge-gefuehl hoch drei bekommst wenn du die Luft einatmen musst und die Menschen in den Muellbergen siehst, die nach Essen suchen und doch nichts finden, weil es schon Hunderte vor ihnen versucht haben... wenn du zusehen musst wie ein kleiner Junge der keine Kleidung hat, dich vor dem Hotel anstupft und um was zu essen bettelt, und dann von dem Security-Beamten von deiner Unterkunft eine Kopfnuss bekommt weil er dich angestupft hat und der Junge dann heulend davon rennt... dann faengst du an dich zu fragen was du als 'reicher' Europaer eigentlich hier machst und wer dir eigentlich das Recht dazu gibt hier her zu kommen um das alles zu sehen!?


Wenn du anfaenst an deinem westlichen Weltbild zu zweifeln, das die Welt doch so schoen ist und das Leben so toll ist... und dann faengst du an dich zu schaemen wenn du aus dem Zug mit deinem tollen Rucksack und dich auf die Suche machst nach einem Zimmer... und die fehlen einfach nur die Worte wenn du aus deinem kleinen, verdreckten, dunklem Hotelzimmer auf die Slums auf der anderen Strassenseite oder nur nach unten schaust, wenn das Wasser, das aus dem Wasserhahnen kommt, dreckig sind und wahrscheinlich voll Hepatitisviren enthaellt, dann kommen wieder die Fragen nach dem warum????


...und dann wenn du fertig bist, weil du die ganzen 36h im Zug von Chennai dich nicht getraut hast zu schlafen weil du Angst hast das dein Gepaeck geklaut wird, obwohl du alles angekettest hast und alles mit lauter Schloessern verschlossen ist, fraegst du dich ob das wirklich das ist was du dir vorstellst von einer Reise in Ferne, andere Kulturen.... dann faengst du an nachzudenken... dann setzen sich Bilder von schreienden, hungernden Kindern in deinen Kopf fest, die du womoerglich nie wieder vergessen wist... Das ist eben das andere Indien, das was in den schoenen Umschreibungen der Reisefuehrer nicht oder nur sehr selten erwaehnt wird...

Dann steigst du in die Metro zum Kali Tempel fuer ein paar Rupien und laeufst dann zum Tempel. Kaum hast du einem verdammten Schritt in das Gemaeuer gemacht hast, schlaegt dir ein haesslicher Gerruech in die Nase. Kaum hast dich kruz umgesehen, taucht schon ein geldgieriger Mistsack von Tempelpriester oder Hueter auf und will dich rumfuehren. DU erklaest, dass du es selebr erkunden willst und kannst, weil am Ende es immer um die Geldfrage geht erfahrungsgemaess. Der hoert dir nicht zu. Sie wollen fuer dich und deine Familien beten wenn du fuer den Tempel 1500 Rupien spendest fuer einen angeblichen Reissack fuer die Armen und im selben Augenblick siehst noch andere Priester, die gerade mit Genuss indische Suessigkeiten in sich reinstopfen. Dir vergeht selber gerade der Appentitt, gibst dem Priester ein paar Rupien und behauptest einfach du hast nicht mehr dabei.

Kaum willst du einen Schritt aus Tempel machen, verlangt der angebliche Hueter Geld, Bakschisch, dass schoene indische Wort dafuer. Er wolle 1000 Rupien. Du erklaerst ihm nochmal das du ihm nichts gibst. Drehst dich einfach um machst dich auf den Weg zum Hirmal Nirday. Beim kurzen Rueckschauen siehst gerade noch im Augenwickel heraus, wie der geldgierige und der von wutschaeumende Touristenfaenger aus Tempel einem kleinen Maedchen mit seiner starken Maennerhand eine direkt ins Gesicht knallt, nur weil sie ihm umabsichtlich den Weg gekreuzt hat. Du beleibst stehen und blickst nur verstaendnislos. Niemand setzt sich fuer das Maedschen ein. Der Dreckskerl macht sich einfach weiter auf den Weg zuerueck zum Tempel, um jemanden anderen Geld aus der Tasche ziehen. Das Maedchen sitzt auf den Boden udn versucht sich irgendwie die aufgeplatzte Oberlippe, doe Blutung zu stillen. Du willst ihr helfen, schon kommt die Mutter der Kleinen und redet auf das Kind mit einer schrillen Stimme ein. Man sieht sich nur hinter Gassen verschwinden. Die Mutter troestete das Kind nicht mal.

du fuehlst dih nur schrecklich und an jeder Ecke ueberall um dich rum die Armut, Smog und Schmutz

Schrecklich weil du 10 Mal denkst das du gleich sterben musst.

Dort in der Mission angekommen, bist du dann so fertig das du dir ueberlegst nicht einfach dein bald auslaufendes Visum links liegen zu lassen und einfach da zu bleiben und irgendwo mitzuhelfen um dein Gewissen zu beruhigen.. dann versuchst du dich wieder zu beruhigen und spendest dein ganzes Geld was du dabei hast einer Schwester von dort mit der Bitte das sie es dort einsetzt wo es grade noetig ist. Dann gehst du wieder raus auf die Strasse und das Elend verfolgt dich bis in die naechste Metro Station, denn dort ist alles termetrisch abgeriegelt und es kommen nur "Reiche" in die Metro und dann faehrst du Richtung Unterkunft um deine Sachen zu holen um raus aus dem Elend zu kommen mit dem naechsten Zug.... dann bist du zwar aus der Stadt (nach wieder ueber 20 km Slums), aber ein schlechtes Gefuehl begleitet dich, 24h am Tag, weiterhin, auf deiner ganzen Reise und das bekommst du ebensowenig aus dem Kopf, wie die Bilder, vielleicht nie wieder... das ist das andere "incredible India".
Und dann faehrst du der Sonne entgegen, die irgendwo im Smog (und nicht am Horizont) untergeht, und du sitzt in einem Zug der Indian Railways, der vor einer Stunde von hungernden Strassenkindern geputzt wurde, die fuer einen Muellsack den sie rausholen aus den Wagons 5 Rupies (nichtmal 30 Rappen ) bekommen... und dann folgt eine weitere schalflose Nacht in einem Nachtzug (weil du wieder Angst hast dass vielleicht jemand kommt und deinen Rucksack aufschlitzt und deine Sachen klauen moechte) nach Darjeeling, den Hillstations mit den besten Teesorten der ganzen Welt..
dann bist du wieder in einem anderen, sehr schoenen Indien, wo du dann wieder weisst warum du den weiten Weg hierher gekommen bist..."

Dennoch ist Kolkata eine Hochburg der Interkulturellen, ein Zentrum anspruchsvoller Kunst und Kultur, das international anerkannte Filme hervorbringt und mit Rabindranath Tagore einen der grössten Dichter unserer Zeit zu seinen Bürgern zählen durfte.

6.3.09 10:51


Fotos und eine kleine Nachricht

Hier mal die Pic's die ich bis jetzt hochgeladen habe.xD

Sind wenige. Hatte auch nicht sonderlich viel Zeit und das Hochladen in Indien braucht seine Zeit.

Ich war damals nur gerade im Internetcafe um sicher zu gehen, dass nie alle meine Bilder weg sind. Sie waren noch auf Memory card. Sonst waere es echt aergerlich gewesen. Der Rest kommt spaeter. Es sind inzwischen fast 2000 Pics ^^

Meine kleine Ego Party ^^

http://www.facebook.com/album.php?aid=2009547&id=1024455770&l=3e938

Taj Mahal ^^

http://www.facebook.com/album.php?aid=2003821&id=1024455770&l=c3ed9

Sagt nix zum Dress ^^ Ich war damals noch jung UND NAIV xD BASTA ! ^^

Mein eigenes Geburtstaggeschenk und Weihnachtsgeschenk ^^

http://www.facebook.com/album.php?aid=2009545&id=1024455770&l=2ec64

Nautilusstern : 29.Nov.08
Om zeichen: 27. Dez.08
Schmetterling: 30.Dez.08

Wegen der Bedeutung werde dann spaeter naeher drauf eingehen, wenn ich mehr Zeit habe und euraeischen Boden und den Fuessen habe.

Mehr wird spaeter in einigen Tagen folgen. Mit berrichten. Es ist einiges schief, anderes und wieder anders gelaufen. Ihr duerft gespannt sein.

Ich lasse euch jetzt auch im geheimen, wo ich mich gerade befinde.

Das ist nicht Patna.

In Liebe, Andrea

5.3.09 16:14


Landung in Darjeeling

 

 Habe ich eigentlich erzaehlt das in Kolkatta. Noch Ziehrikschas gibt , Manner rennen barfuss im Verkehr rum. Es erinnert mich total an die Britische Zeit in Indien. Ich habe es gar nicht gewagt nur da drauf zu sitzen fand es nur schrecklich. Ein Wagen zog ein Mann, der zog meist 2-3 Personen. Leider verbieten kann die Stadt dies nicht, weil sonst hunderten von Familien verhungern wuerden.

Bin gerade in Darjeeling, bin wirklich weiter gefahren. Habe diesen Hong Kong Market ausgelassen. Und dazu bin ich nicht die Einzige Irre die um diese Zeit hierher kommt. Ich mag den Ort, auch wenn von mir liebevoll Kaltarschistan genannt wird. Es leben viele Tibeter hier und Inder (die eher den Asiatouch a la Japan und Korea haben). Die Leute sind freundlich und nicht so Touristenfaenger und etc, die schon genannt habe,  wie so oft in Indien. Es ist einfach tierisch kalt. Ich mag das Gesicht der aelteren Tibeter, es ist immer wettergegerbt und irgendwie finde ich das einmalig. Auf eine abwegende Art wunderschoen.

Die Reise war so lala. Wie immer dachte ich einfach nicht persoenlich nehmen. So, mein Platz im Zug war Doppelgebucht. Der Mann, der den gleiche Platznummer hatte, wollte einfach nicht den Platz wechseln. Ich soll doch, er war zuerst hier.  Er sei ja, aelter, dazu ein Mann und Inder. Ich habe dann irgendwann die Nerven verloren. Habe ihm nur gefragt dann ob ich weniger Wert sei, weil ich eine Frau sei und noch dazu Europaerin. Dann habe ich meine Gepack gepackt und habe ich gehen ueber auf die dritte Liege, also die Oberste gelegt. Echt wir haben zwei Stunden auf dem Platz rumgestritten und dann wars auch nicht mehr wert. Er hat mit unfaehren Karten gespielt, halt auf Hindi ploetzlich um gerufen, dass Ende konnte ploetzlich kein Englisch mehr. Bloedmann. Ich habe mich dann halt auf den naechsten Platz bereit gemacht. Unter mir war eine Indische Familie mit ganz vielen kleinen Kiddies, am Anfang fand ich die ja noch putzig, dann haben die rumgeschrieen und sind rumgesprungen. Sind viele Male auf Fresse geflogen und haben geheult. Als endlich Kleinen schliefen, finden die Frauen um Morgen um 2 Uhr an zu klatschen. So, richtig schlafen konnte ich nicht. Aber ich war muede und dau schrecklich. Die Nacht davor habe ich kaum ein Auge zu gekriegt, weil ich mit meinen Gedanken irgendwie immer noch in Mutter Theresa Hospital haengen gelieben ist. Es war einfach eindrueckliches und verstoerrtes Erlebnis fuer mich. Als ich am naechsten Tag mit einer Stunden Verspaetung und ein paar Minuten. Weiss nicht mehr so genau. Kam ich aus Bahnhof raus und sah nur die vielen Riskschas. Sagte mir nur ich gehe nach Darjeeling. Ich versuchte ein Ticket fuer den Toy Train (die beruehmte Bahn, die ich schon erwaehnt habe) zu bekommen, leider wurde nichts draus. Er war ausgebucht, die Person vor mir hat das letzte Ticket bekommen.

So, beschloss ich mit dem LocalBus nach Darjeeling zu fahren, so machte ich mich mit einer Fahradrikscha auf den Weg zum Busbahnhof ins andere Ecke der Stadt. Unterweg traf ich dann noch auf einen Sammeljeep und schloss mich dann denen an. Es ist 20 Rupie teuer als der Bus, aber ist um einer Stunde schneller. Die Fahrt war interessant. Wir mussten unterwegs zweimal anhalten, damit sie ueber Motor Wasser kippen konnten, damit der Motor  wieder abkuehlt. Da sich mehrmals ueberhitzt hatte. Die Strassen sind halt holprig und indisch halt xD

 

Am ersten Tag habe ich nicht viel von der Stadt gesehen, kaum war ich im Hotel, habe mich unter die vielen Decken gedrueckt bin eingeschlafen und habe den Schlaf nachgeholt. Mir war es egal, dass ich seitdem Vortag nichts gegessen hatte.

 

Am  naechsten Tag machte ich mich erst auf den Weg nach einem Ticket fuer das Weiterkommen. Da ich nicht mit der Schmalspurbahn ankommen konnnte, wollte ich unbedingt mit der Bahn zurueck. Auch wenn die Reise um die 9 Stunden dauert und mit dem Jeep 3h und Bus 4h. Zuerst bin ich zum Bahnhof dort wollten sie mir kein Ticket fuer Patna ausstellen, so bin ich dann zur Travel Agency gegangen. Der Angestellte da hat mich fast auf die Krise gebracht und so was von unfreundlich. Da haette ich auf den Toy Train verzichten muessen um nach Patna zukommen. Dennoch wollte ich nicht auf die langsame Fahrt verzichten und nicht New Jaipgulari (oder wie auch immer) nicht uebernaechten. So, hatte der von Travel Agency einer andere Idee, ich koennte nur bis nach Shilliguri fahren und auf den Bus nach Patna umsteigen. So, muesste ich fuer das Ticket nochmal an den Bahnhof und es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis das Ticket in den Haenden hielt. Waehrendessen haette ich dem Kerl am Schalter mindestens 3 x den Kopf umgedreht. Dann haette ich eine sieben Stunden Fahrt und muss halt Bus fahren auch gut. In Patna werde ich gleich auf einen Bus nach Bodgaya umsteigen. Wollte zuert wegen einem Shikh schrein da beleiben, aber ich denke nach dem Goldenen Tempel in Amritsar gibt es wohl in dieser Richtung der Religion nichts schoeneres.

So, lasse ich Patna aus und hoffe in Bodgaya ist es waermer. Werde dazu Sikkim auslassen, auch wenn zuerst eigentlich dahin wollte. Die Genehmigung fast geholt haette, entschied ich mich dagegen, weil dort auch kalt ist. Evt. ein anders mal.

 Heute Morgen bin ich um 4 Uhr aufgestanden und bin mit einem Sammeljeep nach Tiger Hill gefahren. Von dort kann man auf den Kanchanjunga, Mount Everest  und noch einige andere Berge sehen, von denn ich noch nie was gehoert habe. Hoellisch kalt, aber meine Tibeter Decke, die ich mir in Goa, angeeignet habe, sorgte fuer Abhilfe. Und einfach Schichteweise Kleider an. Obertkoerper: BH, Spaghetti Leibchen, ein schulterloses Hemd, 2 T- Shirts und meine allgeliebte traubenfarbende (dunkelviolette) selbstgenaehnte Jacke, an der man meine Naehkunst von nahen betrachten kann^^ Einen Schal. Unten: 2 3/4 Hosen und einer lange Hose. 2 Sockenpaare uebereinander.

Es war einfach kalt auf der Plattform, da half der Chai Tee auch nicht besonders. Leider konnten wir beim Sonnenaufgang nichts sehen. Ausser das Hell wurde. Nix von Bergen, auch wenn ich mir Sicher bin, ich haette einen Gipfel gesehen. Hoffe mal, vom Everest. Kann man auch nichts machen. Das Risko war uns bekannt. Kann man nichts machen. Wenn wirklich das Beduerfnis habe, dann gehe ich dahin und mache den Basic Camp, auch wenn warscheinlich keine 2 Tage ueberleben werde, aber ich war dann am Everest, aber das wird erst passieren, wenn mir nix besseres einfaellt. Das kann dauern ^^

 Werde jetzt noch Shoppen gehen und ich schicke dann die Geschenke nach Hause, zu meinen Eltern und Grosseltern und einer Freundin schicken. Die sollen hier ein gute Post haben. Das ist das mit dem Geschenken auch erledigt und mit weniger Gepaeck reist sich es besser. Ein Gedanke faellt weg.

Muss mir noch eine neue Kamera besorgen, bei meiner hat sich gestern der Display verabschiedet. Die Kamera hat schon einige Macken vorher, aber ich dachte, die tuts noch bis zum Ende, anscheinend nicht mehr. Bloed, aber ich versuch eine neue fuer meine weitere Reise zu ergattern.

 

So, ich verabschiede mich und mache mich auf Weg auf den Chowrasta Market.

 

 

Lg, Andy

 

 

 

 

 

2.3.09 06:43


Stand by me, Life, Hofe, Destiny, Hope, India, People and and and

 

Namaste meine Lieben zu Hause oder wo immer ihr euch gerade auf der Erde befindet.

Es ist ja, nur wichtig das es euch gut geht.

Ein paar News habe ich und dann noch was ^^

- Meine Handy geht anscheinend ganz ploetzlich wieder. Ich bin wieder mehr oder weniger zu erreichen. Das Netz hat so seine Macken, der Akku funktioniert auch nicht mehr so, wie es sollte. Angeblich sei der Akku nach 24 h down.Seltsames Ding!

- Bin durch die ganze Stadt gewaschelt um im I way Shop zu telefonieren. Es ist billig. Fuer 70 Rupien eine halbe Stunde nach Hause telefonieren. Oder mit einer Freundin oder meinen Grosseltern. Leider wird nichts daraus. Das ist der erste I - way Laden ohne Telefon, man war ich sauer. Somit kann ich nur schreiben und die Leute gruessen, nur die um die mich gerade tierisch Sorgen mache kann es nicht lesen. Werde dann erst in Varanasi meine Anrufe taetigen koennen, so Ende naechste Woche.

- Heute Abend um 22 Uhr fahre ich nach New Jalpaiguri (& Siliguri) mit dem Nachtzug. Am Morgen um sieben komme ich da an. Werde einen Tag bleibe einen Tag da. Es soll da ein tollen Hong Kong Market geben. Da kann Dinge erstehen zu Schmugglerpreisen erstehen. Was immer das auch heisst. Am naechsten Tag moechte ich mit der Darjeeling Himalayan Railway nach Darjeeling fahren. Die Bahn wurde 1999 von der UNESCO  als Weltkulturerbe eingestuft.

- Indien feiert die Oscars und Usa schaut in die Roehre, dass leben geht auch hier weiter. Man hat vom Golden Maennchen nichts. Ich bin kein Fan von der USA, aber sie haben Coco Cola erfunden und werden von mir desshalb immer einen Symphatiepunkt innehalten.

Das ist gerade total kalt, aber ich moechte den hoechsten Berg von Indien sehen. Es gerade -1 Grad dort und ich moechte nicht wissen, wie tief die Temperaturen in der Nacht fallen. Ich werde Morgen entscheiden, ob ich wirklich da hoch will. Wenn ich auch nur von New Jalpaiguri -dings da die Himalayas sehe, bin ich gluecklich. Warum auch immer. Es muss ja, nicht gerade der Kangchendzönga sein xD. Er ist halt trotzdem nicht der Mount Everest. Aber ich werde es Morgen sehen. Wenn nicht geht, dann gehts nicht. Habe keine Lust auf kaelte. Auch wenn der Ort ist, in dem Vivien Leigh (Gone with the Wind ) geboren wurde, ist. Ich und mein Filmwissen ^^

Sollte mir irgendwann noch das Buch 'Auf den Spuren meines Vaters – Die Sherpa und der Everest'von Jamling Tenzing Norgay besorgen. Irgendwann. Sollte Interessant sein und einige Worte von Dalai Lama innehalten.

Heute wird es ein langer Eintrag und dazu warscheinlich noch der Laengste den ich je verfasst habe. Moechte einfach vieles los werden. Es ist einfach wichtig und in meinem Falle es als Notwendigkeit empfinde und auch halt als Gedaechtnisstuetze. Eine Offenbarung ^^

Es ist einfach sehr fuer mich, bevor ich zurueck komme und mein Leben wieder in Angriff nehme und mich auch wieder wirklich dem stelle. Mich nicht mehr so oft hinter meinem LapTop, meinen vier Waenden und Tv verstecke.

Erstens ich moechte mit diesem Blogeintrag niemanden in die Wechteile oder sonst wohin tretten. Oder sonst was tun. Niemandem was schlechtes anhaengen. Hauptsaechlich sollte die Sache hier fuer mich alleine sein und vielleicht noch den Einte oder anderer Mensch, der mir dabei helfen moechte. Also nicht Finanziell xD Das schaffe ich schon selbst *gg*

Ich vermisse das WORD -Programm, so konnte die hauptsaechlichen Fehlern von selbst ausradieren. ^^

Aber erstmal zurueck nach Kolkata oder Kalkutta. Was euch lieber ist. Ich habe mich auf die Spuren nach Mutter Theresa und dem Bristish Raj gemacht.

Was ueber die Stadt mit 14 Mio Einwohnern sagen kann, ist nicht wirklich viel. Es ist gross, schmutzig und laut wie jede andere indische Grossstadt. Ein Durcheinander dazu auch. Die haben vor wenigen Jahren die Strassen umgenannt und das nicht wirklich fertig umgesetzt. Es herrscht ein bisschen bizzares durcheinander. So heisst ploetzlich die Park St. - Mother Theresa Sarani oder so. Eine Strasse traegt einen Namen von einer chinesischen Stadt und frueher trug einen einfach englischen. Alles komplizierter machen.

Der Howarah Bahnhof ist haesslich, extrem riesig und wirklich ein Steinklotz. Die rote / weisse Schattierung erinnert mich schattenhaft an die alte Version der Frauenfeld - Wil Bahn. Mir hat der Bahnhof von Kanyakumari besser befallen. Mit seiner violetten und pinken Faerbung. Habe sogar ein Foto gemacht.

Der Queen Victoria gehts wirklich angeschissen. Das ist sprichwoertlich gemeint. Ihre Statur ist vollgeschissen mit Krahen und Taubenkot. Das Victoria Memorial sieht wirklich nett aus, halt britisch. Habe mir dann noch die St. Paul Cathedral angesehen. Die ist mit groesster Warscheinlichkeit Methodistisch, aber sieht wirklich sehr Cambridge maessig aus von aussen. Die Jesusmalerei innen sind huebsch. Das Birla Planetarium war ich auch drinnen. Die Englischsprachige show, ein bisschen stelzig und die Buesten von beruehmten Astronauten waren cool. Diese von Leika hat mir am besten gefallen. Aber mit den Planeten habe ich es nicht so.

In der ersten Nacht in der Stadt ist mir was komisches widerfahren. Ich war im meinem Zimmer und wollte schlafen. Habe ploetzliche Schreie und Musik gehoert von der Strasse, habe dann das Fenster geoeffnet und rausgeschaut. Auf Strasse ging eine Gruppe von 30 Jugentliche. Vier davon - Jungs- waren wie Urwaldeinwohner gekleidet (oder vielmehr entkleidet). Die Vier haben rumgetanzt und schliesslich sich auf den harten Strassen boden gewaelzt. Die Anderen haben sie einfach angefeuert und sind um sie rumgestanden. Einer Jungs hatte eine Sonnenbrille an. Ich habe es einfach vom 3 Stock aus beobachtet. Aber nach einer knappen halben Stunde war alles wieder vorbei. Am naechsten Tag wurde ich von dem lauten Verkehr und zwei Floetenspieler geweckt. Die sich su uebertrupfen versucht haben. Der Einte spielte die ganze Zeit die Melodie von "Jingle Bells' und der andere irgendeiner indische Komposition.

Ich habe den New Market besucht. Dort verkaufen sie alles, was das Herz begehrt. Und kaum kam ich da an, wurde ich von 10 Maenner empfangen. Was mich total stoerte und liefen mir nach wie Hunde. Ich ging in eine Baeckerei rein, kaufte mir was um bin extra die andere Seite wieder raus, weil die Maenner auf der anderen Seite auf mich warteten und mir die ganze Zeit zuriefen. Ich fands nur nervend und einfach komisch. Mit aller Ruhe wollte ich mir den Markt ansehen und nichts kaufen.

Irgendwann landete ich in einer Ecke in einem Schmuckladen. Die Inhaber dort haben mich dann ueber diese 'Maenner' aufgeklaert. Die sogenannten Number Boys arbeiteten auf dem Markt und tragen einfach die Dinge der Leute, die was einkaufen und auch wenn man die Manner verliert. Haben diese eine Karte um den Hals mit einer Nummer und ihrem Namen. Mann kann zum Anfang des Markt gehen und seinen Trageesel einfach ausrufen lassen. Bei dieser Erklarung muesste ich lachen, aber wollte sowieso mich mich nur umsehen.

Spaeter bin ich mit der Metro zum Kalighat gefahren, zum Kali Tempel. Ich mag Metro, alle 5 bis 10 Minuten hat man eine Verbindung. Leider haben wir in der Schweiz keine. xD Keine Funktionstuechtige ^^ Der ist anscheinend sehr beruehmt und warscheinlich kommt der Name Kalkutta von Kali. Die Goettin ist nicht wirklich einer meiner Favoriten. Man koepft ihr jeden Morgen eine Ziege und an ihre Feiertagen einen Bueffel. Weckt bei mir nicht gerade Wohlwohlen xD

Ganesha bleibt mein Liebling. Seine Geschichte stellt sogar 'unsere' unbefleckte Empfaengnis in den Schatten. Nicht jeder hat eine Maus als Renntier. Ich mag fuer was er steht, damit ist einer der wenigen Goetter die ich mag. Durga vielleicht noch, aber die anderen sind mir nicht symphatisch.

Im Tempel wurde ich dann von einem Mann, der sich spaeter als Tempelhueter, so was aehnliches herausgestellt hat. Ich habe ihm gesagt, ich koenne mich selber umsehen und ich braeuchte keine Hilfe, aber er wollte es nicht lassen. Meine Erfahrungen mit Tempel sind meist nicht sonderlich gut ausgefallen. Aber okay, wenn er es nicht lassen kann, soll er es mir zeigen. Es war nicht wirklich was neues, aber wusste nicht das viele diese Goettin vereheren.

Dann sagte ich dann als ich nach meiner Sicht alles gesehen habe, ich moechte hier raus und das erste Krankenhaus/Sterbezentrum von Mutter Thersesa angesehen moechte. Da, ich wusste das dieses sich in der Naehe befindet. Der Kerl ist total sauer geworden und setze mich dann vor dem Gebaeude ab. Wollte von mir 1000 Rupien. Ich sagte ihm gebe ihm kein Geld und sicherlich denn schon nicht so viel. Er war sauer.

Habe mich dann einfach umgewandt und dann einfach am Eingang des Hospiz gelaeutet. Sie haben mich einfach wortlos hereingelassen. Ich wusste nicht was mich erwartet, aber als ich drin war. War ich erstmal nur geschockt und bin dann recht schnell auf das Dach hoch um mich wieder zu fassen. Habe echt gedacht, ich wuerde anfangen zu heulen, zum Glueck tat ich das nicht. Bin noch 20 Minuten wieder runter und bin sicherlich dann noch eine knappe Stunde geblieben. Es war beeindruckt. Ich denke es war ein gute Wahl das mich gegen das Mutter Theresa Wohnhaus entschieden habe und mich fuer das Nirmal Hriday entschieden habe. Wuesset ihr das die erste Liebe von Mutter Theresa ein Trettfahrad war? ^^ Das Ding steht da mitten, ok, ein bisschen ausserhalb rum.

Dennoch ist bei mir wieder die Frage aufgekommen. Ob ich eigentlich ein guter Mensch bin, da ich mich einfach gegen das Voluntaerarbeit entschieden habe. Mich nur fuers reisen entschieden habe. Ich habe so entschieden und muss damit leben.

Heute bin ich einfach mal auf der Strasse rumgelaufen und mir einfach die Stadt ohne irgendwelches Ziel angesehen. Beim Karten lesen bin ich wirklich gut geworden. Verlaufen mich fast nicht mehr. Logisches Denken und verstehen von Karten helfen da ungemein. Merke dadurch auch das ich wirklich was errreichen kann. Auch mit nachfragen. Es ist schon so hier leben wirklich viel mehr Leute auf der Strasse, aber die Leute Leben zusammen. Du gehst aus dem Haus und auf dem Gehsteig liegt wer auf dem Boden oder sitzt. Ingnorieren geht nicht.

Habe heute noch die halbe Zimmerpreis gezahlt, da ich mich nochmal duschen moechte bevor die Stadt verlasse und bis um 22 Uhr ist eine lange Zeit.

Seit Goa habe ich einen abartig schlimmen Haarausfall, koennte sein, dass ich mit einr Glatze nach Hause komme. Es ist wirklich extrem. Habe wieder von der Sonne den orange Touch in den Haaren. Die Begeisterung ist bei darueber gleich eisig, aber ich werd wohl damit leben muessen. Besser als blond ist es auf alle Faelle.

Jetzt kommen wir zu dem angesprochenen Ding.

Es sind meine Ziele, die hier jetzt nieder schreiben werde und dokumentierenden werde. Einige Erklaerungen abegeben werde. Ich habe und hatte wirklich Zeit nachdenken, was ich vom Leben erwartete und moechte. Sie nach der Reihe und an manchen wir schon dran gearbeitet.

MEINE ZIELE

- GLUECKLICH SEIN *

- MICH WERT FUEHLEN **

- AUTOPRUEFUNG MACHEN ***

- MEINEN BERUFLICHEN WEG FINDEN ****

- MEHR AUF MEINE GESUNDHEIT ACHTEN UND INANGRIFF NEHMEN *** **

- GITARRE SPIELEN LERNEN *** ***

- PARAGLITING LIZENZ MACHEN *** *** *

- DAS ICH MICH SELBST LIEBE UND GELIEBT WERDE *** *** **

Naehre Erklaerungen dazu:

*

Letzten zwei Jahren war ich nicht sonderlich gluecklich. Ich moechte den Ort an dem ich lebte nicht sonderlich und meine Arbeitstelle noch weniger. Schlechte Betriebsatmosphaere. Und ich bin dazu noch ein Mensch sehr schnell etwas persoenlich nimmt. Zu sehr. Fertig machen kann man mich auch gut, weil selten den Mund aufmachen, weil ich es meist nicht fuer wichtig oder als wert empfinde. Darum irgendwie alles bach abging und im letzten Jahre so viel krank war.

**

Wenn ich was wirklich gut kann, ist dass das ich mich wirklich gut fertig machen kann. Das versuche schon zu aendern und es gelingt mir auch meist.

***

Verschiebe schon seit mehr als bald 3 Jahren. Meine Schwester hat die Autopruefung vor mir. Peinlich, aber wahr. Werd mich gleich nach einem neu gefunden Job dahinter setzen.

*** *

Das nicht gerade gluecklich bin mit meinen Job war. Ist im allgemeinen bekannt. Daran wird sich was aendern. Ich werde die Abendmatura machen. Habe mir auch andere Wege angesehen, aber der laesst mir einige Tuere oeffnen. Es wird nicht leicht, aber ich werde halt nicht mehr auf der faulen Haut sitzen. Ich war nie sonderlich gut in der Schule, das lag meist an meiner Traegheit und den Leuten die dort waren xD Zum Glueck gab es das 10th Schuljahr sonst haette ich ein Schultrauma. xD

Ich weiss noch nicht genau in welche Richtung es gehen wird. Vielleicht irgendwas mit autistischen Menschen oder Behinderten. Oder Sonderklassenlehrin, ich weiss es noch nicht genau. Werde wohl auf dem BIZ mir Infos holen muessen, aber irgendwas Soziales wird es schon sein. Helfen tue ich gern xD ABER auch nicht immer.

*** **

Das ich ein Problem mit meinen Gewicht habe, ist auch kein Geheimnis. Versuche absunehmen sind meist an mir gescheitert. Der Wille fehlte. Besuche im Fitnesscenter zwischen den Body Doenners und super schlank duenn Blondies halfen dabei nicht viel. aber meist lag es einfach nur an mir. ^^

- Gewicht endlich ein wenig Kontrolle bringen

- Mir ein Hund aus dem Tierheim anschaffen

- So muss bei jeden Wetter zwischen 3 -5 x pro Tag zwangsmaessig raus und laufen.

- Nicht mehr alleine wohnen

- Mehr auf die Essenwaren schauen (aber ich werde nicht einen Biotick bekommen)

- Fressattacken unterbinden

- Fruehling, Sommer und Herbst freien Tagen / Wochenenden wandern gehen.

- Roller skaten

- Im Winter schlittschuh laufen gehen und schlitteln

- Mir wieder ein Velo / Fahrrad anschaffen ( kein neues xD) UND fuer kurze Strecken dieses benutzen.

- Eltern fragen, ob ich das Trettgeraet haben kann, dass momentan so schoen in meinem Kinderzimmer verstaubt, haben koennte.

- Mein Zimmer stylen bzw. einrichte, damit ich mich wohlfuehle. Ist auch wichtig.

Seit ich in Indien bin weiss ich das ich Farben mag. Vorallem die Hellen xD

Habe schon einige Ideen und habe auch schon Dinge gekauft. Tibetische Gebetsflagen sehen toll aus als Deko.

- Ein Boxsack und Handschuhe lege ich mir noch zu, denn ich mir im Zimmer aufhaenge und wenn ich wuetend bin drein hauen. Es nicht mehr in mich reinfressen. Ist sicherlich auf alle Faelle besser.

- Mich noch mit einen anderen Problem befassen. nix schlimmes. Das ich einfach sehr gut ignoriert habe in letzten Jahren. Ich hoffe, kann auch noch zu Seite schaffen.

Ich wuesste es muesste auch ohne alles dies gehen, aber mich unterdruck zu setzen, ist eine Moglichkeit und denke so wird mir es auch gelingen. Von nix kommt nix.

*** ***

Meine Gitarre schleppe ich gerade nur mit mir rum. Sie meist im Weg, aber ich sonst sum spielen so alah komme , auch nicht wirklich. Ausrede ^^ Habe einfach gerade keinen Bock im Hotelzimmer zu setzten um mich hinter die Akkorde zu druecken.

Aber ich werde es lernen und mich dahinter setzten, aber erst in der Schweiz wieder. Ich werde mich ein Gitarrelernbuch aneigenen und vielleicht spaeter nochmal Unterrichtstunden nehmen.

*** *** *

Die Lizenz zu machen ist nicht gerade ein billiger Spass, darum werde es warscheinlich nicht mehr in diesem Jahr hinkriegen, aber jedenfalls werde ich sie machen. Dieses Freiheitgefuehl in der Luft ist einmalig.

*** *** **

Eine funktionierden Beziehung waere eines Tages auch nicht schlecht.

Meine Englisch und Potugisischkentnisse sollte ich wieder verbessern. Warscheinlich mit Sprackschulen oder Kursen oder so. Aber das kann auch dauern ^^

Mehr Englische Buecher lesen ist halt angesagt !

So, damit mit dem Thema bin jetzt fertig .. Wollte nur mal los werden.

So, dass war fuer diese Woche. Ich verabschiede mich jetzt wiedermal xD Komme mir vor wie eine Nachrichtensprecherin.

 Ich gruesse euc, ich melde mich wieder aus Varanasi. Ende naechste Woche oder so. Vielleicht auch frueher. Ich weiss es net.

Patna und Bodgaya stehen noch vor Varanasi auf der Liste.

Ganz Liebe Gruesse aus Kolkata

A n d r e a 

 

27.2.09 13:49


a short message

 

Ich wusste gestern echt nicht, dass in dieser Nacht die Oscars waren.

Freue mich fuer Slumdog Millionaires. Die haben wirklich verdient, vorallem fuer die Musik. A.R Rahman hat wirklich die 2 Oscars verdient. Er komponiert wirklich tolle Stuecke. Fuer den erst kuerzlich  jung verstorbenden Heath Ledger, fuer Kate Winslet, Sean Penn und Penelope Cruz auch.

 Eigentlch habe ich mich eine andere Nachricht. Werde warscheinlich einen Tag laenger bleiben um die Monumente anzusehen, aber nicht laenger. Werde mich warscheinlich aus Patna wieder melden. Anfangs naechste Woche warscheinlich.

 

23.2.09 10:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

ONE LIFETIME


about me


My Blog
Rockstar?!?
I-love-you-Virus ?!
Gästebuch
Vergangenheit
Abonnieren
Kontakt

stuff


RPG
Graphic
Charas
Rules
Links


thx to


© by Edit Design&Graphic
© by Picture Host
© by Host

WITH ME


WILLKOMMEN auf meinem kleinen BLOG. Hier gibt es immer die neusten News über mich.Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen

Kritik, Lob, Verbesserungsvorschläge, aber auch Morddrohungen und Heiratsanträge bitte ins Gästebuch . *lach*

Falls ihr James Lafferty, Joaquin Phoenix oder Wentworth Miller heisst, kannst auch gerne deine Rufnummer und Adresse hinterlassen. *rofl*

Wer Schreibfehler findet, kann und darf sie gerne behalten xD


Also, xox Andy






© BY Disclaimer


Gratis bloggen bei
myblog.de